Das Fuerteventura Forum für Fans der Insel Fuerteventura - Powered by vBulletin
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 90
  1. #1
    Junior Member
    Registriert seit
    11.10.2012
    Ort
    CH-4133 Pratteln
    Beiträge
    18

    Standard Strandbudensterben ?

    Die Gerüchte nehmen Form an, leider keine passende Wir haben eben vernommen, dass unsere Kultkneipe "Emilio" geschlossen wurde. Luciano & Klaus' soll folgen. Pepe's ebenso, habe ich in einem anderen Beitrag gelesen.

    Was geht hier vor? Es kann doch nicht sein, dass man diese gemütlichen Strandbuden in der Hochsaison schliesst und niemand weiss, wie es weitergehen soll. Sollten diese Treffpunkte allenfalls durch Kioskbuden à la Gran Canaria ersetzt werden, dann prophezeihe ich, dass sich viele Stammgäste von Jandia bis Costa Calma umorientieren werden, schlimmstenfalls gar nicht mehr nach Fuerte kommen werden.

    Ich bin mal gespannt, was ich von euch zu lesen bekomme - im November werde ich mir dann selber ein Bild vor Ort machen können oder eben müssen ....

  2. #2
    Member
    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    50

    Standard

    Hola Wang ,

    im September habe ich mit einigen Leuten gesprochen , und es ist in der Tat so , das die Strandbuden , zumindest in Jandia , zum 31.10 . zumachen müssen , da ein Investor die Rechte an diesen Buden erworben hat. Die alten Buden sollen abgerissen werden und durch neue , dem heutigen Standard , sprich Hygiene der Küchen und Toiletten , ersetzt werden . Was ja auch nicht so falsch ist . Aber warten wir mal ab . Da Du im November sowieso auf Fuerte bist , kannst Du uns ja Berichten .


    Costa

  3. #3
    Senior Member
    Registriert seit
    13.06.2009
    Beiträge
    200

    Standard

    Hallo ihr zwei,

    bin gerade auf Fuerte und stehe der Sache ebenso skeptisch gegenueber wie ihr. Die Stimmung bei den jetzigen Betreibern ist ziemlich am Boden. Desweiteren kommt noch der momentane Verlust des Sandes dazu. Bei Tierra Dorade zB. kannst du momentan alles ausser gemuetlich baden. Das Gesammtpaket passt also im Moment garnicht. Wir werden sehen. Bin schon gespannt auf die naechsten Bericht ueber die Situation.

  4. #4
    Junior Member
    Registriert seit
    11.10.2012
    Ort
    CH-4133 Pratteln
    Beiträge
    18

    Standard

    Besten Dank für euren feedback,
    wenn sich auch die Aussichten für unseren Urlaub im November immer mehr eintrüben. Ab Samstag werden Freunde von uns auf der Insel sein und wir sind gespannt, was die uns von Butihondo berichten werden ...

  5. #5
    Junior Member
    Registriert seit
    02.08.2002
    Beiträge
    23

    Standard

    Ach herrje ... wir sind im Nov. wieder auf der Insel. An einen Urlaub ohne tägl. Strandbude mag ich noch nicht mal
    denken. Das gehört für uns dazu wie Sonne und Meer. Was kühles trinken, was leckeres essen - und das am Strand,
    gehts schöner? Da kann keine Kneipe "im Ort" mithalten - also für uns zumindest.

  6. #6
    Senior Member
    Registriert seit
    13.06.2009
    Beiträge
    200

    Standard

    Hallo Val,
    ganz meiner Meinung bez. Strandbuden. Wir wollen 2013 auch im November anreisen. (ca. Mitte Nov.) Wie sind denn da die Temeraturen? Bis jetzt waren wir immer im Okt. Waere super, wenn mir da jemand aus Erfahrung weiterhelfen koennte.

    Gruss Mike

  7. #7
    Senior Member Avatar von uliute
    Registriert seit
    16.10.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    417

    Standard

    Hallo Mike,

    das hat zwar jetzt nichts mit den Strandbuden zu tun, ist aber egal.

    Wir waren erst einmal von Mitte bis Ende November in Jandia. Allerdings war das 1999. Vom Wetter her einfach nur traumhaft, Sonne pur, nicht zu heiß und stets ein leichter bis mäßiger Wind. Das Meer war wie ein Spiegel. In den zwei Wochen gab es kaum Wellen.

    Alledings sollte bedacht werden, dass es um diese Jahreszeit auch früher dunkel wird. Zwar nicht so extrem früh wie hier in Deutschland, aber es gibt halt weniger Sonnenstunden.

    Wie gesagt, das war 1999. Da waren die Preise auch noch fast identisch mit denen im Frühsommer. Das ist jetzt ja leider nicht mehr der Fall.

    Solltest du noch auf der Isla sein, wünsche ich dir noch einen shönen Urlaub.

    LG
    Ute

  8. #8
    Senior Member
    Registriert seit
    13.06.2009
    Beiträge
    200

    Standard

    Danke Ute - das ist doch schon mal was.

    Gruss Mike

  9. #9
    Junior Member
    Registriert seit
    11.10.2012
    Ort
    CH-4133 Pratteln
    Beiträge
    18

    Standard

    Auch das noch ...

    Wie wir gestern erfahren haben, kosten die Liegen am Strand neu € 4.- statt 3.- wie noch im Frühjahr. Die Spanier tun wirklich alles, um uns Touristen zu vergraulen ...

    Wir werden den kommenden Urlaub wohl nutzen, uns andere Strandabschnitt zu erkunden. Es wird doch wohl noch Orte geben, wo es Sonne, Wind, Wellen und Cerveza zusammen gibt?

  10. #10
    Senior Member Avatar von uliute
    Registriert seit
    16.10.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    417

    Standard

    Hallo wang47,

    die 4,-- € zahlen wir doch bereits seit September 2010 - oder hast du im Frühjahr noch einen "günstigen" Strandabschnitt erwischt

    LG
    Ute

  11. #11
    Senior Member
    Registriert seit
    13.06.2009
    Beiträge
    200

    Standard

    Hallo Wang

    ueber den einen € Erhoehung rege ich mich keinesfalls auf. Bei uns daheim gibt es doch auch permanent Preiserhoehungen.

    Gruss Mike

  12. #12
    Junior Member
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    17
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Finde die Entwicklung sehr schade. Die Strandbuden machen doch erst den Charm aus! Gibt es schon was Neues?

  13. #13
    Junior Member
    Registriert seit
    11.10.2012
    Ort
    CH-4133 Pratteln
    Beiträge
    18

    Standard

    Bericht vom Strand:
    In Jandia ist die Bude beim Leuchtturm weg, eine neue ist im Aufbau. Heidi's Kneipe ist noch in Betrieb, daneben wird aber etwas Kiosk-ähnliches aufgebaut.
    In Butihondo kann man noch bei Pedro, sowie bei Klaus & Luciano einkehren, beide warten aber auf den Schliessungsbescheid. Dann müssen sie innert 1Woche schliessen! Dem ist Emilio offensichtlich zuvorgekommen und hat seinen Laden dicht gemacht. Aktuell ein Bild des Jammers, Bauruine pur! Und ein Neubau ist noch nicht in Sicht.
    Costa Dorada: Pepe's Nachfolger wirtschaften noch am alten Ort, daneben entsteht aber bereits die neue Stranbude.
    Sobald ich mehr weiss, Berichte ich wieder ...

  14. #14
    Junior Member Avatar von beachdreamer
    Registriert seit
    22.12.2009
    Beiträge
    4

    Standard

    So sieht es bei Ex-Pepe im Moment aus. Ist schon ziemlich brutal wenn man täglich als Wirt auf Arbeitsstellen schaut, welche einem weggenommen werden.
    IMG_0136.JPGBild stammt vom 7.11.2012

  15. #15
    Member
    Registriert seit
    04.09.2010
    Beiträge
    83

    Standard

    Hallo,

    im Norden der Insel ist es mit den Strandbuden leider schon seit einigen Jahren so, daß die Verträge immer nur 1 Jahr laufen. Dann werden die Plätze neu ausgeschrieben und Interessenten müssen sich wieder ggf. bewerben. Von einem Betreiber wurde für eine kleine Strandbude mit etwa 8 Tischen (4 Sitzplätze) eine Jahressumme von 15.000 € gefordert und auch bezahlt. Der Witz dabei ist jedoch, daß so alle 500 Meter eine andere Bude vorhanden ist. Es kann ein einzelner Anbieter vom Konsumentenaufgebot und dem Verzehr in der Regel somit nicht existieren. Die Folge ist ein jährlicher Wandel von Strandbuden mit anderen Pächtern, dem Angebot und den Preisen. Wenn ich dann Preise lese wie etwa Sardinen (3 Stück) zu 11 Euro, oder ein einfacher Tomatensalat für 6 Euro, dann überlegt sich so mancher den Kauf. Hart ist auch das angeordnete jährliche entfernen der jew. Bude inkl. Inventar, wenn die Jahresmietzeit beendet ist. Was vielen Strandbuden natürlich auch den "Todesstoß" versetzt hat, sind die vielen Hotel mit All inclusive. Die Regelung der jährlichen neuen Aussschreibung wurde etwa vor 6 Jahren erstmals eingeführt, so weit mir bekannt ist.
    Ich kannte den Betreiber einer schönen größeren Strandbude mit bestimmt 70% Stammkunden. Täglich verschiedene frische Gerichte und guter Preisgestaltung. Außerdem mit herrlichem Blick auf das Meer. Die Strandbude hatte der Mann zurückblickend schon etwa 6 Jahre. Man forderte ihn dann erstmals auf, seine Bude zum Jahresende komplett abzubauen und alles zu entfernen. Hat er nicht gemacht und die Sache auf die spanische leichte Schulter genommen. Eines Morgens kommt der Pächter und Personal wie gewohnt an den Strand zur Bude um die Arbeit aufzunehmen. Ging aber nicht! In einer Nachtaktion wurde auf gerichtl. Anordnung hin mit einer Planierraupe rücksichtslos alles platt gemacht! Für die Entsorgung mußte der Pächter dann innerhalb einer Woche ebenfalls sorgen. Andere Länder, andere Gesetze und am meisten wollen eben die Gemeinden an den Buden verdienen.

    Grüsse avenida

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •