Homotera
( Erdmännchen )

Das Erdmännchen findet man an der sandigen Ostküste Fuerteventuras, dort nistet es in runden Gebilden aus Stein.
Erdmännchen treten in Rudeln auf, sind lederige Wesen mit zumeist dunkler Färbung.
Erdmännchenweibchen bestehen in der Regel aus drei wülstigen Ringen unter denen sich die Beine befinden.
Beim einsetzen der ersten Sonnenstrahlen kann man sie dort in der Wildnis beobachten. Erdmännchenmännchen haben in der Paarungszeit eine belegte Zunge, dieses teilen sie den Erdmännchenweibchen mittels eigens dafür angefertigten Schildern mit die sie an ihren Nistplätzen befestigen.
Aufschriften wie z.b. belegt bis 25.09. oder so sind keine Seltenheit.
Das betreten der Beschilderten Nistplätze sollte während dieser Zeit unbedingt vermieden werden, da das ansonsten friedfertige Erdmännchen recht aggressive Verhaltensweisen an den Tag legen kann.
Auf das Füttern von Erdmännchen sollte verzichtet werden, sie reagieren nicht auf am ausgestreckten Arm vorgehaltene Nahrungsmittel.

Holli-Fuerteventura